Praktisches und kommunikatives Vertrauen

Spezifische Charakteristika von praktischem und kommunikativem Vertrauen werden in einer Monographie von Hartmann (Universität Luzern) diskutiert:
http://www.unilu.ch/deu/prof.-dr.-martin-hartmann_664185.html

Generelles Vertrauen

Mit der Problematik des generellen Vertrauens beschäftigt sich eine Studie von Delhey (Jacobs University Bremen), Newton (University of Southampton) und Welzel (Leuphana University Lüneburg, Higher School of Economics St. Petersburg):
http://asr.sagepub.com/content/76/5/786.abstract

Nachbarschafts-Kontexte und Vertrauenslücke

Eine Untersuchung der Universität Missouri diskutiert die Einflüsse von Nachbarschafts-Kontexten auf Vertrauenslücken:
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0277953611002899

Vertrauen und Interaktion

In einem Artikel des Medical Journals The Lancet betonen Larson (University of London) et al. die Bedeutung eines interaktiven Austauschs, eines Dialogprozesses beim Aufbau von Vertrauen:
http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736%2811%2960678-8/abstract#

Vertrauen und Stereotypen

Zusammenhänge zwischen Vertrauen und Stereotypen werden thematisiert in einer Untersuchung von Eckel (University of Texas) und Wilson (Rice University):
http://cbees.utdallas.edu/papers.php?y2010=1

Vertrauen und Informationen

Die Bedeutung vertrauensrelevanter Informationen im Kontext von Unsicherheitssituationen thematisieren Janssen, Schoel und Stahlberg in einem Buchprojekt der Universität Mannheim:
http://www.wirtschaft-und-kultur.de/projektvorstellung/kredit-und-vertrauen/

Dimensionen des Vertrauensbegriffs

Mit den unterschiedlichen Dimensionen des Vertrauensbegriffs beschäftigt sich ein wissenschaftstheoretischer Text von Fink, Harms und Möllering:
http://edoc.mpg.de/476469